Automotive

CRM to Go: SAP Hybris Sales Cloud in nur 10 Wochen zum Festpreis

WITTE Automotive GmbH

Projektziel

  • Schlanke und schnelle CRM-Software-Einführung für den Vertrieb von WITTE Digital

Projektinhalte

  • Remote-Einführung von SAP Hybris Sales Cloud auf Basis der Standard-Vertriebsprozesse
  • Stammdatenverwaltung, Opportunity Manage-ment, Aktivitäten- und Besuchsmanagement, Preislisten, Angebote, Vertriebsplanung & Forecasting,
  • Integration in SAP ERP

Es ist uns wichtig, an Flexibilität zu gewinnen und uns bei WITTE Digital von den eingeschliffenen Prozessen der Organisation lösen zu können. Deshalb brauchen wir die Geschwindigkeit, die uns das ‘CRM to Go‘-Paket von maihiro bietet. 6 Wochen nach unserem Ersttermin mit maihiro stand der Anforderungskatalog und wenig später die Entscheidung für die Cloud-Lösung SAP Hybris Sales. Die Implementierung dauerte dann knapp 10 Wochen, auch aufgrund des ‘CRM to Go‘-Projektansatzes von maihiro.

Andreas Bunderla Leiter Informationstechnologie & Prozessmanagement
Witte Automotive GmbH

CRM to Go bei WITTE Digital

Mit der Wave Box ermöglicht WTTE Digital schlüsselloses Autofahren und adressiert somit Kundengruppen mit Fahrzeug-flotten. Den Vertrieb steuert WITTE mit der SAP Sales Cloud, eingeführt in nur zehn Wochen mit der CRM to Go-Methodik.

Ein rudimentäres System zur Adressverwaltung wurde bei WITTE Digital von der SAP Sales Cloud abgelöst. Eingeführt durch maihro mit dem zeitsparenden CRM2go-Prozess, bietet die Lösung jetzt Transparenz über sämtliche Vertriebsprozesse.

maihiro´s CRM 2 Go richtet sich an Unternehmen, die die Sales, Service oder Marketing

Cloud in einem sicheren Budget-Rahmen, in einem sicheren Umfeld und mit einem hohen Beratungsgrad einführen wollen.

Unser Kunde

  • Seit 1899 entwickelt und produziert WITTE Automotive Lösungen im Bereich der Schließ- und Verriegelungstechnik
  • Die heute weltweit agierende Firmengruppe zählt zu den Technologieführern für mechatronische Schließsysteme
  • Das Unternehmen zählt zu den TOP 500 Familienunternehmen Deutschland und beschäftigt 4.600 Menschen in fünf europäischen Ländern
  • 595 Mio. € Umsatz (2016)