10. August 2017 ǀ München Ismaning

Spielerisch zu mehr Erfolg: SAP Marketing GAP Analyse Tool

Der Online-Berater für verstärktes Customer Engagement

Kunden von heute sind anspruchsvoll. Während Ihrer gesamten „Customer Journey“ interagieren sie mit Marken über unterschiedliche Kanäle und haben höhere Erwartungen an Unternehmen als jemals zuvor. Kunden benötigen eine eigens auf sie zugeschnittene Behandlung und machen das Marketing so gleichzeitig abhängig von ausgefeilter Technologie. Die beste Lösung für das eigene Unternehmen zu finden ist jedoch meist keine leichte Aufgabe. Wenn sich ein Unternehmen folglich für das falsche System entscheidet, läuft es auf die Gefahr hinaus, sich nicht mit den richtigen Zielkunden zu verbinden um mehr Wachstum zu generieren. Aus diesem Grund hat SAP SE, gemeinsam mit Raab Associates, Inc. ein kostenloses, internetbasiertes „Marketing Gap Analyse Tool“ erschaffen. Es bietet Marketing-Profis personalisierte Empfehlungen über aktuelle Marketingsysteme, die für ihr eigenes Unternehmen passend sind.

Anhand von nur wenigen Fragen, wie Umsatz, Standort oder der Bereitschaft zum Wandel, ist das Tool in der Lage durch diese Daten einen Überblick der aktuellen Marketing-Technologiebasis des Unternehmens zu geben.
Zudem bietet es hilfreiche Wegweiser und Empfehlungen um bestehende Marketing-Systeme und Strategien zu verbessern. Schwerpunkte liegen hierbei auf:


Strategien der gesamten Architektur und Systemlandschaft wie der „Integrated Suite“, Plattform-basierte Kundendaten-Anwendungen, branchenspezifische Themen sowie der Identifizierung von Differenzen in spezifischen Marketing-Systemen.

Ziel des Tools ist es eine fundierte Ausgangsbasis für die interne Diskussion, sowie für die strategische Veränderung innerhalb eines Unternehmens zu schaffen.


SAP-Lösungen für Customer Engagement unterstützen und erweitern das klassische Customer Relationship Management (CRM) und schaffen neue Spielräume für Marketing, Vertrieb, Kundenservice und Handel um eine stärkere „end-to-end“ Kundenbindung zu erzielen.


Probieren Sie es doch gleich aus: www.marketingtechgap.com

Autor: Christoph Stecker ǀ 10. August 2017 ǀ München Ismaning

Artikel teilen: LinkedInTwitterFacebookXinggoogleplus

Christoph Stecker

Über den Autor

Christoph Stecker

Director Sales, Innovation und Portfolio Management
+10 Jahre Erfahrung im CRM-Bereich mit zahlreichen Schlüsselprojekten vielseitiger Branchen
Expertise-Schwerpunkt: CRM-Prozesse, Solution Architektur und Projektmanagement
Zusatzqualifikation: Teilnehmer des Nachwuchs-Führungskräfte-Programme MOVA der Siemens AG, CRM Web Interaction Center, SAP CRM Marketing, SAP CRM Middleware-Overview and Concepts
Langjährige Moderations- und Schulungserfahrung
Ausbildung in Financial Engineering und wissenschaftliche Arbeit im Bereich „Implementierungsstrategien des österreichischen Bankensektors“