4. Mai 2015 ǀ München Ismaning

Vertriebsmanagement 2020 - Franz Renkin im Interview

Bereits zum zweiten Mal öffnet der Vertriebsmanagementkongress am 7. und 8. Mai 2015 in Berlin seine Tore. Der Kongress ist die größte Fachveranstaltung für Vertriebsmanager im deutschsprachigen Raum. Einen Vortrag empfehlen wir Ihnen am 7. Mai ganz besonders: „„Vertriebsmanagement 2020“ – Kunden und Verkaufsteams erfolgreich managen“ von Franz Renkin, Verlagsleiter der Red Bull Media House GmbH.

Nach Stationen als Religionslehrer, Politiker und ausgewiesener Experte für Verkauf und Medien, übernahm er 2012 die Verlagsleitung für den Bereich Sales, des gesamten Produktportfolio des Red Bulletin Verlags. Wir unterhielten uns im Vorfeld des Kongresses mit Herrn Renkin über die Trends im Verkauf von heute.

maihiro: Wie hat sich der Verkauf in den letzten Jahren verändert?


Renkin: Früher kamen Kunden in den Laden und kauften ihre bevorzugte Ware. Der Kunde hat sich maßgeblich verändert und funktioniert heute anders. Moderne Kunden nutzen Smartphones, Tablets und machen Gebrauch von Social Media, um sich Meinungen anderer Kunden durch Produktbewertungen einzuholen. Zielgruppen werden kaum mehr nach Alter, Geschlecht oder Herkunft segmentiert. Es gilt vielmehr, die Interessen des Kunden herauszufinden und den Verkauf darauf auszurichten, genau diese Interessen anzusprechen.

maihiro: Welche Tipps geben Sie Verkaufsleitern, um heute erfolgreich zu sein und es auch bis 2020 zu bleiben?


Renkin: Es gibt zwei wichtige Aspekte, die es zu beachten gilt: Zum einen sollten Verkaufsleiter möglichst eng mit ihren Mitarbeitern und Kunden zusammenarbeiten. Sie müssen andererseits lernen, eine klare Führungsposition zu vertreten. Auch mit Niederlagen haben sie diszipliniert umzugehen. Hier gilt es, Ideen zu entwickeln, wie man gemeinsam mit seinem Team das nächste Ziel erreichen kann.

maihiro: Wo liegt die Zukunft im Verkauf und wie sehen die Trends für die nächsten Jahre aus?


Renkin: Kunden bringen meist ein ausgeprägtes Produktwissen mit, bevor der Verkäufer überhaupt ins Gespräch kommt. Verkäufer müssen daher ein ausgeprägtes Wissen über die Branchen des Kunden haben, um auf dessen Bedürfnisse eingehen zu können. Erfolgreich sind die Verkäufer, die sich am intensivsten um die Beziehung zu ihren Kunden kümmern und sie gemeinsam bis zur Entscheidung begleiten.

Autor: Anke von Behm ǀ 4. Mai 2015 ǀ München Ismaning

Artikel teilen: LinkedInTwitterFacebookXinggoogleplus

Anke von Behm

Über den Autor

Anke von Behm

Leitung Corporate Marketing, maihiro GmbH
+15 Jahre Erfahrung in Marketing, Kampagnen- und Event-Management, Corporate Social Responsibility und Öffentlichkeitsarbeit