26. November 2018 ǀ München Ismaning

Coresystems erweitert SAP Service Cloud um künstliche Intelligenz – maihiro stellt eigens zertifizierte Berater

Null Ausfallzeiten, maximale Performance, geringe Wartungskosten und Echtzeitservice: das ist es, was der Kunde von heute erwartet.

Mit der Übernahme von Coresystems, als führenden Anbieter von u.a. Field Service Software, stellt sich SAP diesem Anspruch.

Künstliche Intelligenz und Crowdsourcing erweitern die SAP Service Cloud und machen den Außendienst schneller und effizienter.

Für einen reibungslosen Betrieb der Lösung gibt es jetzt bei maihiro drei zertifizierte Coresystems-Berater.

Philipp Bosshart ist einer von ihnen. Im Interview geht er auf den Mehrwert von Coresystems ein und erläutert, was die Zertifizierung für unsere Kunden bedeutet:

Um welche Kernfunktionalitäten erweitert Coresystems die SAP Service-Cloud?


Philipp Bosshart:

Zum Beispiel um die Funktion „Crowd Service“. Dabei werden Serviceanfragen mittels AI-Technologie verfügbaren und qualifizierten Mitarbeitern zugeordnet. Dazu wird ein Pool von möglichen Servicemitarbeitern angelegt, der sowohl interne Mitarbeiter und Partner aber auch Freelancer umfasst. Serviceanfragen können dann auf AI-Basis an Techniker mit den richtigen Fähigkeiten zugewiesen werden. Der gewählte Techniker wird dann über die standardmäßig von Coresystems mitgelieferte mobile App, per SMS oder E-Mail benachrichtigt.

Welche weiteren Highlights gibt es?


Philipp Bosshart:

Im Bereich Workforce Scheduling & Field Service Dispatching bietet Coresystems Servicetechnikerplanung in Echtzeit an, auch mit automatisierter AI-Unterstützung. Dank der Coresystems „Now“ App können Endkunden mehr Eigeninitiative ergreifen, indem sie über eine App durch Identifikatoren, zum Beispiel QR-Codes oder Seriennummern, verschiedene Services auslösen. Darunter Technikeranfragen, Fernservice, Ersatzteilbestellungen und ein AI-Servicechatbot. Zusätzlich kann der Fortschritt einer Anfrage, bis hin zu Echtzeitankunftszeiten von Servicetechnikern, überwacht werden. Außerdem gibt es ein Online Self-Service Portal für den Kunden, indem angelegte Tickets eingesehen und verwaltet werden können.

Ein zertifizierter Coresystems-Berater kennt den Funktionsumfang - Cloud und Mobile - und die daraus resultierenden Möglichkeiten - und Einschränkungen - für den Kunden.

Philipp BosshartZertifzierter maihiro Coresystems Berater

Welchen Mehrwert liefert ein zertifizierter Berater – so wie Du es jetzt bist – in diesem Gesamtkonstrukt?


Philipp Bosshart:

Der Berater kann den Kunden im kompletten Implementierungsprozess und darüberhinaus begleiten. Das bedeutet, dass er sich mit dem Funktionsumfang von Coresystems auskennt und dem Kunden somit eine optimale Beratungsleistung bereitstellen kann. Zudem kennt er die grundlegenden Integrationsszenarien zwischen den unterschiedlichen Systemen. So kann er den Kunden bei der Individualisierung des Systems und auch beim Training seiner Mitarbeiter in der Lösung unterstützen, beispielsweise auch bei der Erstellung von individuellen Reports.

Auf einen Blick - Die Benefits von Coresystems:

  • „Crowd Service“: Zuordnung qualifizierter Mitarbeiter
    mittels AI-Technologie aus einem Pool von Internen, Partnern und Freelancern
  • Servicetechnikerplanung in Echtzeit durch AI-Support
  • Customer Self Service & Self Service Portal zur Verwaltung und Ansicht angelegter Tickets

Auf einen Blick - Die Benefits der Zertifizierung:

  • Berater kennt vollen Funktionsumfang und daraus resultierenden Möglichkeiten (und Einschränkungen)

  • Berater kennt Coresystems-Architektur und ist mit End-to-End-Prozess vertraut
  • Berater kennt das Datenmodell und kann das System hinsichtlich der Kundenanforderungen anpassen

Autor: Verena Holzgreve ǀ 26. November 2018 ǀ München Ismaning

Artikel teilen: LinkedInTwitterFacebookXinggoogleplus

Verena Holzgreve

Über den Autor

Verena Holzgreve

Social Media & Content Manager
Mehrjährige Erfahrung in Journalistik / PR / Change Management Communication / Content Management
Schwerpunkte: Contentplanung & Erstellung; Content-Marketing (z.B. Kampagnenerstellung), Newscreation, interne Kommunikationsmaßnahmen