5. Juni 2018 ǀ München Ismaning

maihiro im WM-Fieber: Unser Mitarbeiter Arno Hettler wird zum Live-Kommentator auf Facebook

Arno Hettler ist seit 2008 bei maihiro und bei uns für den Bereich MOS (als Application Manager) tätig. In seiner Freizeit schlägt sein Herz für den Fußball. Logisch, dass die bevorstehende WM für Arno DAS Ereignis des Jahres wird. Mit seinem Fußball-Fieber hat er unser Team bereits angesteckt, zum sechsten Mal ein internes Tippspiel organisiert und zum dritten Mal die maiWM. Erstmals teilt Arno in den kommenden Wochen sein Fußballwissen mit allen maihiro-Followern auf Facebook. Wir freuen uns und wünschen ganz viele TOOOOORE für Ihre Lieblingsmannschaften.

Jetzt folgen

Du arbeitest seit zehn Jahren bei maihiro. Was gefällt Dir an dem Unternehmen und Deiner Position ganz besonders?

Arno: Von Beginn an hat mir am meisten die außergewöhnlich offene Kultur imponiert, initiiert und vorgelebt durch die Geschäftsführer. Sie machen es einem leicht, sich genauso darauf einzulassen und nachzuahmen. Das erzeugt diesen gewissen maihiro-Spirit. Es ist einfach etwas Besonderes, einer der maihiros zu sein. Das erzeugt ein starkes Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Dein Herz schlägt für Fußball. Erzähl uns warum?


Arno: Seit meiner Kindheit bin ich begeistert von Fußball, über 25 Jahre als Spieler und danach, als ich wegen einer schweren Verletzung nicht mehr spielen konnte, als großer Fan meiner zwei Lieblingsmannschaften. Das ist zum einen der FC Bayern und zum anderen meine Heimatmannschaft FC Schwaig. Mit beiden Vereinen verbinde ich meine schönsten Fußballerlebnisse. Mit dem FC Bayern waren dies sicher der Champions-League Sieg 2001, der an Spannung kaum zu überbieten war, genauso wie die Champions-League 2013. Beim Finale in London schoss mein Lieblingsspieler, Arjen Robben, kurz vor Schluss das Siegtor. Wenn ich die Szene, als Robben vor Erleichterung nach dem Tor zur Seitenlinie läuft, heute sehe, bekomme ich immer noch Gänsehaut und mir kommen vor Freude die Tränen. Was für eine Wendung nach der unfassbar bitteren Niederlage im Jahr davor. Unvergessen war auch als Spieler 1997 der Aufstieg in die Kreisliga, mit meiner ersten und einzigen Meisterschaft, im FC Schwaig. Dort kannten die Emotionen und die Freude keine Grenzen und die Feier danach war legendär. Solche Momente vergisst man einfach nicht und sie verbinden die Spieler auch heute noch auf eine ganz besondere Art und Weise.

Auch zu dieser WM hast Du wieder ein internes Tippspiel organisiert. Wie funktioniert das?


Arno: Das ist ganz einfach. Vor der WM müssen Bonusfragen beantwortet werden, z.B. wer wird Weltmeister, erreicht das Halbfinale oder wer gewinnt die Gruppe? Zusätzlich werden pro WM-Partie absteigend Punkte vergeben für das richtige Ergebnis, Tordifferenz und die richtige Tendenz. Die zu erzielenden Punkte pro Spiel steigern sich dabei bis zum Finale. So bleibt das Tippspiel bis zum Schluss spannend und das Finale kann die Entscheidung noch drehen. Der Tipper mit den meisten Punkten gewinnt. Der Wetteinsatz wird unter den Erstplatzierten verteilt. Wie zur maiEM 2016, dort waren drei Tipper punktgleich.

Und was ist Dein Tipp? Wer wird Fußballweltmeister?


Arno: Ich hoffe tatsächlich, dass „Die Mannschaft“ den Titel verteidigen kann und erstmalig seit Brasilien 1962 mit dem legendären Pelé in Schweden dieses Kunststück schafft. Sie haben die Möglichkeiten. Aber das wird mehr als schwer. Frankreich und die wieder erstarkten Spanier sind schwere Gegner. Auch Brasilien ist nach der herben Niederlage 2014 heiß auf den Titel. Lassen wir uns überraschen…:-)

Autor: Daniela Wiedemann ǀ 5. Juni 2018 ǀ München Ismaning

Artikel teilen: LinkedInTwitterFacebookXinggoogleplus

Daniela Wiedemann

Über den Autor

Daniela Wiedemann

Schwerpunkte: Corporate Marketing, Web Content Management, Veranstaltungs- und Projektmanagement, Corporate Social Responsibility