19. November 2020 ǀ München Ismaning

Digitaler B2B-Sales: Chancen richtig nutzen mit der SAP Commerce Cloud

Unsere Kollegin Deborah Visé ist Expertin für Commerce & Marketing im Bereich SAP Customer Experience (CX). Im Rahmen der SAP-Webcastreihe „Transformation Thursday“ hat Sie jüngst ein Webinar zum Thema „Digitaler B2B-Sales: Chancen richtig nutzen mit der SAP Commerce Cloud“. In diesem Interview gibt Sie Einblicke in die Transformation von der klassischen Bestellung zur personalisierten Online-Bedarfsabdeckung bei B2B-Kunden.

Deborah, Du hast im Laufe Deiner Berufslaufbahn viele praktische Erfahrungen in Deinen Fokusbranchen mit einer Spezialisierung auf Online-Dienste und Online-Einzelhandel gesammelt. Aus Deiner Sicht, warum ist E-Commerce heute aus dem B2B-Vertrieb nicht mehr wegzudenken?

Deborah: E-Commerce ist für B2B Unternehmen zu einer immer wichtigeren Quelle für Wettbewerbsvorteile geworden. Unternehmen können damit nicht nur die Transaktionskosten senken und eine breite Palette zusätzlicher Produkte und Dienstleistungen anbieten, sondern auch die Effizienz in Zusammenarbeit mit ihren Kunden und Lieferanten steigern.

Welche Konkreten Benefits erfahren unsere Kunden, wenn sie den Weg von der klassischen Bestellung zur personalisierten Online-Bedarfsdeckung gehen?

Deborah: Hier einige Vorteile aus meiner Sicht:

  • 24/7 Self-Service: keine Barriere durch Bürozeiten oder Standorte
  • Verwaltung von Währungen, Sprachen und Zahlungen
  • Echtzeit- und genaue Informationen aus der entsprechenden ERP-Lösung
  • Umfassende Produktinformationen und Support-Inhalte wie Videos
  • Neukundengewinnung mit digitalen Marketingtechniken und SEO-Integration
  • Cross-Selling und Up-Selling
  • Steigerung der Kundenbindung durch intuitive Optionen für die Selbstbestellung, Nachverfolgung, Online-Zahlungen usw.

Wie genau sieht auf dieser Reise unser Projektansatz aus? Empfiehlt sich stets dieselbe Strategie für Branding und Aufbau des Web-Shops und was genau gibt es zu beachten?

Deborah: In einer sogenannten „Discovery-Phase“ erarbeiten wir in Zusammenarbeit mit unseren Kunden, anhand von Design Thinking Methoden, eine kundenindividuelle Strategie zum Branding und Aufbau des E-Commerce Shops.

Zum Schluss die Frage, wohin geht Deiner Meinung nach der Trend im B2B-Vertrieb ganz allgemein? Stichwort: „Marktplatz vs. eigenes Portal“.

Deborah: Der Omnichannel-Trend ist auch im B2B angekommen. Wer den Anschluss nicht verlieren möchte, muss folglich seine Zielgruppe auf allen Kanälen optimal ansprechen. Ob Onlineshop, Verkaufsmöglichkeiten in sozialen Netzwerken, B2B-Marktplätze oder Ladengeschäft – wo immer sich die eigenen Kunden bewegen, da sollten B2B-Händler sich in Stellung bringen.

 

Mehr Informationen rund um das Thema Digitaler B2B-Sales mit der SAP Commerce Cloud erhalten Sie in der Webinaraufzeichnung. 

Autor: Verena Holzgreve ǀ 19. November 2020 ǀ München Ismaning

Artikel teilen: LinkedInTwitterFacebookXinggoogleplus

Verena Holzgreve

Über den Autor

Verena Holzgreve

Social Media & Content Manager
Mehrjährige Erfahrung in Journalistik / PR / Change Management Communication / Content Management
Schwerpunkte: Contentplanung & Erstellung; Content-Marketing (z.B. Kampagnenerstellung), Newscreation, interne Kommunikationsmaßnahmen