sap-hackathon-cxm-2020

19. Juni 2020 ǀ München Ismaning

SAP Hackathon CXM 2020: maihiro gewinnt in der Kategorie „Beste XM-Realisierung“

Drei Monate, drei Tage, 13 Enablement Sessions, vier maihiros und 20 KonkurrentenDas Ziel: Die Erstellung eines End-to-End Use Cases im Rahmen des ersten SAP Hackathon CXM. Unsere maihiros haben dabei den Titel 
„Beste Realisierung in XM“ 
gewonnen. 
Unser Team bei der Vorbereitung

Das Use Case-Szenario unseres vierköpfigen maihiro Teams, bestehend aus Tim Thomas, Phillipp Bosshardt, Selim Bas und Dr. Johannes Jendrsczok: die Steigerung der Online-Conversion Rate sowie des Customer Profilings bei einem Kunden im B2C-Bereich.

 

Realisiert haben sie das durch den Einsatz des SAP Customer Experience Portfolios sowie mittels Qualtrics, der Customer Data Cloud und Dotaki, einem innovativen AI-Tool zur Einbindung personalisiertem UX-Designs. 


Durch Einsatz dieser Lösungen konnten wir den Use Case in ein vollständiges End-to-End Customer Experience Management Szenario integrieren. 

Websitebesucher bekommen auf sie personalisierte Umfrage Pop-Ups ausgespielt. Basierend auf den Antworten erhalten sie einen auf sie am meisten zutreffendsten Produktvorschlag. Darauf abgestimmte Gewinnspiele und kostenlose Testnutzungen dienen zusätzlich als Incentivierung zur Registrierung. Durch Anwendung der intelligenten Technologien im Hintergrund, wie bspw. Dotaki, können Personas basierend auf ihrer Verhaltensweise oder Produktpräferenzen gebildet und entlang des Sales-Funnels gewinnbringend eingebunden werden.

Tim ThomasPre-Sales Consultant

Der SAP Hackathon hat in der vergangenen Woche aufgrund der derzeitigen Lage erstmals digital stattgefunden und stand erstmalig unter der Prämisse CXM. Die teilnehmenden Teams haben im Vorfeld Enablement Sessions mit Produktexperten der SAP durchlaufen und in dieser sogenannten Vorbereitungsphase auch eine Prototypen- und Systemarchitekturanalyse durchgeführt. 

 

Wichtige Vorgabe für die Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Hackathons war der so genannte Drei-Schritt-Ansatz „zuhören, verstehen, handeln“. Damit soll vor allem dem im SAP-Umfeld immer wichtigeren Kundenfeedback-Management Rechnung getragen werden. 

 

Weitere Informationen dazu auch hier.    


Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: Verena Holzgreve ǀ 19. Juni 2020 ǀ München Ismaning

Artikel teilen: LinkedInTwitterFacebookXinggoogleplus

Verena Holzgreve

Über den Autor

Verena Holzgreve

Social Media & Content Manager
Mehrjährige Erfahrung in Journalistik / PR / Change Management Communication / Content Management
Schwerpunkte: Contentplanung & Erstellung; Content-Marketing (z.B. Kampagnenerstellung), Newscreation, interne Kommunikationsmaßnahmen